Drug Safety Mail 2008-001 vom 06.02.2008

Rimonabant (Acomplia®) ist ein selektiver Cannabinoid-1-Rezeptor-Antagonist, der zur Behandlung der Adipositas oder von übergewichtigen Patienten mit zusätzlichen Risikofaktoren von der EMEA im Juni 2006 zugelassen wurde.

In den USA wurde Rimonabant aufgrund von Sicherheitsbedenken der FDA nicht zugelassen. Ausschlaggebend waren Hinweise auf das vermehrte Auftreten psychiatrischer unerwünschter Arzneimittelwirkungen (UAW), insbesondere von Depression, Suizidalität und Angststörungen sowie neurologischer Symptome einschließlich sensorischer, motorischer und kognitiver Störungen. Die Ergebnisse einer jetzt erschienenen Metaanalyse deuten ebenfalls darauf hin, dass Rimonabant das Risiko für das Auftreten psychiatrischer UAW erhöht.

Lesen Sie den kompletten Beitrag: http://www.akdae.de/20/20/Archiv/2008/20080201.html


Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
Herbert-Lewin-Platz 1, 10623 Berlin

Postfach 12 08 64, 10598 Berlin

Telefon: +49 30 400456-500, Telefax: +49 30 400456-555

E-Mail an die Geschäftsstelle