Drug Safety Mail 2008-043 vom 03.12.2008

Der Hersteller von Advagraf® und Prograf®, die beide als Wirkstoff das Immunsuppressivum Tacrolimus enthalten, macht auf Anwendungsfehler aufmerksam, die durch falsche Dosierungen zu schwerwiegenden unerwünschten Reaktionen führen können. Aus Prograf® wird die Wirksubstanz sofort freigesetzt, während es sich bei Advagraf® um ein Retardpräparat handelt. Ohne sorgfältige therapeutische Überwachung und Anpassung der Dosierung dürfen die Präparate nicht ausgetauscht werden.

Rote-Hand-Brief zu Advagraf®/Prograf® (Tacrolimus), Astellas Pharma GmbH vom 02.12.2008: http://www.akdae.de/20/40/Archiv/2008/20081202.pdf


Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft
Herbert-Lewin-Platz 1, 10623 Berlin

Postfach 12 08 64, 10598 Berlin

Telefon: +49 30 400456-500, Telefax: +49 30 400456-555

E-Mail an die Geschäftsstelle