Drug Safety Mail 2013-31

14.06.2013 – Numeta G13%E Emulsion zur Infusion, 300 ml: Chargenrückruf

Numeta G13%E dient der parenteralen Ernährung von Frühgeborenen, wenn eine orale oder enterale Ernährung nicht möglich, unzureichend oder kontraindiziert ist.

Der Hersteller Baxter Deutschland GmbH, 85716 Unterschließheim, ruft sein Produkt Numeta G13%E (Emulsion zur Infusion), 300 ml (PZN 9213051) für Frühgeborene zurück. Betroffen sind die folgenden Chargen: 11I27N41, 11L05N42 und 13B11N42. Kürzlich wurde in einigen Fällen über eine erhöhte Serum-Magnesiumkonzentration bei Frühgeborenen berichtet, die mit Numeta G13%E behandelt wurden. Numeta G16%E (Emulsion zur Infusion), 500 ml für Neugeborene und Kleinkinder bis zwei Jahren ist nicht von dem Rückruf betroffen. Der Hersteller ist sich darüber im Klaren, dass es Situationen geben kann, in denen keine Alternative zu Numeta G13%E (300 ml) für die Ernährung Frühgeborener zur Verfügung steht. In diesen Situationen könnte die Anwendung von Numeta G13%E (300 ml) als Behandlung in Betracht gezogen werden, sofern bei der Anwendung eine sorgfältige Überwachung stattfindet. Bitte überprüfen Sie Ihre Bestände und wenden Sie sich bzgl. einer Produktrücksendung an den Baxter-Kundenservice unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800-7235636.

Für die Meldung von Verdachtsfällen finden Sie auf der Internetseite der AkdÄ einen Berichtsbogen, der auch regelmäßig im Deutschen Ärzteblatt abgedruckt wird. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, einen UAW-Verdachtsfall online zu melden.